Frasdorf 2012 oder wie vernichtet man Schneeketten

  • Posted on: 11 March 2012
  • By: markus.wilhelm

Hallo,
an diesem Wochenende waren wir wieder auf der Frasdorfer Hütte zusammen mit den Kollegen der Rettungshundestaffel des BRK Ansbach. Insgesamt waren wir 16 Personen mit 16 Hunden. Unsere Hunde haben in speziell isolierten Hundeanhängern übernachtet. Und um diese auf die Frasi hochzuziehen, mussten wir natürlich wie in den letzten 7 Jahren auch das Zugfahrzeug mit Schneeketten bestücken. Nur sind uns dieses Jahr am Allradfahrzeug mit 4 Ketten alle vier Schneeketten gerissen. Zum Glück konnten wir sie reparieren und ein wunderschönes Wochenende genießen.
Wenn ihr auch mal auf die Frasdorfer Hütte wollt: http://www.frasdorfer-huette.de/

Jumping, äh Flying Finley

  • Posted on: 15 January 2012
  • By: bessie

Hallo,

heute mal ein einfacher Bericht von unserem Sonntagsspaziergang und andere Dinge.

Finley hat sich mittlerweile zum richtigen Balljunkie entwickelt. Gerade im Bereich des Antijagdtrainings arbeite ich gerne mit den Bällen mit ihm. Immer wenn er irgendein Wildtier (Fischreiher, Hase oder ähnliches) sieht, ziehe ich den Ball raus und werfe ihm diesen. Er rennt mit einer unheimlichen Begeisterung hinterher. Mein Ziel ist, dass er bei Wildsichtung sich sofort zu Markus oder mir umdreht, weil er dann schon auf seinen Ball wartet. Mal schauen, ob wir dieses hochgesteckte Ziel wirklich erreichen.

Im Rettungshundetraining macht er auch super Fortschritte. Teilweise arbeitet er auch über größere Distanzen unter Verwendung seiner Nase. Wir sind sehr stolz auf ihn.

Aber jetzt zu dem heutigen Titel meines Blogeintrages:
Finley freut sich ja schon immer, wenn er den Ball sieht und zeigt dieses auch besonders. Er springt dann wie ein Känguru hoch. Besonders gut kann man erahnen, welche Höhe er teilweise erreicht, auf den Fotos mit Markus. Daher passt dieser Zusatzname "Flying" ganz hervorragend zu ihm. 

Rettungshunde: 

Finley besucht seine Schwester

  • Posted on: 9 January 2012
  • By: bessie

Hallo,

gestern haben wir die Züchter von Finley besucht. Das war eine Freude. Finley hat seine Mama, Oma, Tante und natürlich seine Schwester endlich mal wieder gesehen. Frenzy hat etwa die gleiche Größe, wie unser Schatz, aber im Gegensatz zu Finleys lockigem Fell (mittlerweile wird er mal gerne LoPo genannt: Locken Po) hat sie eine glatte "Frisur". Sie ist natürlich ebenso eine Schönheit, wie unser Finley.

Frenzy fand anfangs Timmy als Spielpartner am Besten. Er war aber wieder völlig angenervt ("noch so eine Nervige"), aber später haben Finley und Frenzy das Wohnzimmer auf den Kopf gestellt. Kleine Runden um den Wohnzimmertisch mit anschließendem Sprung auf das Sofa, war öfters zu sehen. Dann gab es noch ein kleines Fotoshooting mit der ganzen Familie. Wir möchten uns ganz herzlich bei Ulrike und Edmund bedanken, dass wir uns so kurzfristig bei ihnen einladen durften. Und wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Rettungshunde: 

Seiten