Reisen mit Hund

Jetzt doch wieder zelten?

  • Posted on: 10 February 2014
  • By: bessie

Nein, wir reisen weiter mit unserem Wohnwagen in den Urlaub. Aber da uns das Wintercamping so viel Spaß gemacht hat, haben wir uns jetzt ein Teilvorzelt für den Winter an unserem Wohnwagen zugelegt. Dank Internet haben wir ein super Schnäppchen gemacht. Damit man sich nicht völlig vor anderen Campern blamiert, haben wir es auch einmal zum Testen vor unserer Haustür aufgebaut. Dank unserer jahrelangen Erfahrung im Zeltaufbau, gelang uns dies innerhalb kürzester Zeit. Somit haben wir jetzt im Winterurlaub eine Art Schleuse, in der man sich gemütlich die Schuhe z.B. auszuiehen kann, auch wenn es stürmt und schneit.

Hier ein paar Bilder (man muss es jetzt nur noch abspannen, dann würde es perfekt aussehen):

     

Das erste Mal Wintercamping

  • Posted on: 4 February 2014
  • By: bessie

Vor einigen Wochen haben wir ein verlängertes Wochenende im Engadin verbracht. In der Nähe von St.Moritz haben wir einen wunderbaren Campingplatz gefunden (www.camping-morteratsch.ch). Das Betreiberehepaar kümmert sich hervorragend um ihre Gäste. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Neben sauberen und guten Sanitäreneinrichtungen, gab es auch einen kleinen Laden, bei dem man morgens frisches Brot und Semmeln bekommen konnte. Zusätzlich gibt es auch eine Sauna, die man für 1,5 Stunden für sich reservieren kann.

Ca. 1,5 Meter Schnee haben wir am Morgen vorgefunden, als wir ankamen. Wir waren die ganze Nacht durchgefahren und kurz vor der Öffnungszeit sind wir angekommen. Haben direkt einen perfekten Platz für unseren Wohnwagen bekommen. Nur einige Meter bis zum Sanitärbereich. Als ich auf das Thermometer im Auto geschaut habe, wollte ich erst gar nicht aussteigen: -19°C. Aber was sein muss, muss sein.

Und wie war Wintercamping? Absolut genial. Wir haben den Wagen aufgestellt. Dank Allrad überhaupt kein Problem. Bodenplatten vor die Tür gelegt und die Heizung an. Innerhalb kurzer Zeit war die Luft im Wohnwagen schön warm, die Polster benötigten aber ihre Zeit bis sie auch vollständig aufgewärmt waren. Wir haben in der Zwischenzeit eine schöne Wanderung ins Fex Tal (rätoromanisch: Val Fex) gemacht und am Abend war es einfach "muggelig" warm.

In den wenigen Tagen waren wir neben wandern mit den Hunden, auch beim Rodeln und Skaten (Langlauf). Zeit zum Skilaufen oder Snowboarden war diese Mal nicht, aber wir werden sicher wieder hinfahren und mehr Tage dort verbringen.

Fazit: Wintercamping ist wirklich super und perfekt für uns. Hätte nicht gedacht, dass es so warm im Wohnwagen sein wird. Sogar der Boden war warm. Trotzdem hatten wir unter die Hundedecken und -kissen Isomatten gelegt.

        

Campingreise an die deutsche Ost- und Nordsee mit Timmy, Emma und Finley

  • Posted on: 4 November 2013
  • By: bessie

 

Campingplatz Ostsee:
Familie Heide, Strandweg 31, 24369 Kleinwaabs, www.waabs.de

Erfahrung:
Sehr schöner, ordentlicher Campingplatz
Trotz Nachsaison war doch einiges los, aber überschaubar.
Obwohl wir mit 3 Hunden angereist sind, war das überhaupt gar kein Problem.

An den sanitären Anlagen gab es keine Wartezeiten, obwohl die eine oder andere Dusche schon geschlossen war. Saubere und gut riechende Duschen- und Toilettenräume. Duschen ist kostenlos.

Wir standen im Fuchsweg. Dort kann man direkt den Campingplatz verlassen und ist auf den umliegenden Feldern, wo man mit den Hunden schön spazieren gehen kann. Zum Hundestrand mussten wir aber den halben Campingplatz überqueren.

Zu der Jahreszeit absolut mit Hunden zu empfehlen. Wir konnten am Strand wunderbar spazieren gehen. Gummistiefel sind zu empfehlen, wenn es etwas stürmischer ist.
 
Nach dem Strandspaziergang sind wir mit den Hunden in die Hundedusche, die perfekt war. Eine kleine Rampe müssen die Hunde hoch laufen, damit die Hunde auf einer guten Höhe stehen und gut abgeduscht werden können ohne dass man sich bücken musste.

Supermarkt auf dem Platz hat bis 31. Oktober geöffnet und ist sehr gut sortiert (inkl. Campingartikel, Bäckerei und Metzger).

Ebenfalls gibt es ein Schwimmbad und Sauna. Schwimmbad war im Preis enthalten. Leider waren die Zeiten pro Tag sehr ungünstig für uns und zu kurz.

Müll kann nur in speziell gekauften Tüten entsorgt werden.

Dank ADAC CKE-Karte haben wir auch gut gespart. Hatten einen Pauschalpreis für Wohnwagen, Auto, 2 Personen, Strom, 1 Hund. Die beiden anderen Hunde mussten wir extra bezahlen.

Empfehlung zu einer Unternehmung:
Fahrt nach Eckernförde. Dort in die Bonbon-Kocherei Hinrichs. Hier wird einem regelmäßig gezeigt, wie die Bonbons in Handarbeit hergestellt werden und natürlich darf man auch mal probieren.
Am Hafen gibt es auch ein Schiff, die selber Fische räuchern. Die selbstgemachte Remoulade ist hervorragend. Backfisch mit Bratkartoffeln waren unser Highlight.

 

Campingplatz Nordsee:
Campingplatz in Lee, Stinteck 37, 25761 Westerdeichstrich, www.nordsee-campingplatz-in-lee.de

Toller Campingplatz unter großartiger Führung. Vielen Dank an Familie Baumann. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Auch bei diesem Campingplatz ist man mit 3 Golden Retrievern herzlich willkommen. Wir haben in der 3. Reihe eine Parzelle bekommen, die wir uns selber aussuchen durften, da die Saison fast vorbei war (Campingplatz hat ab dem 31. Oktober geschlossen) und aus diesem Grund die hinteren sanitären Anlagen geschlossen wurden. Dadurch waren wir auch schnell vom Campingplatz unten und konnten am Deich entlang laufen.

Unheimlich nette Dauercamper, die einen auch jederzeit unterstützt hätten, wenn es nötig gewesen wäre. Ganz besonders lieber Gruß an Klaus.

Sanitäre Einrichtungen waren hervorragend geheizt. Man hat sich sofort wohl gefühlt. Die Anlagen sind sicher nicht die neuesten, aber sie waren immer sauber. Duschen ebenfalls kostenlos. Wasser sehr heiß.

Man kann hervorragend mit dem Fahrrad entlang der Nordsee fahren und in den Bereichen, wo keine Schafe stehen, auch die Hunde laufen lassen (Achtung: Naturschutzgebiet, daher Hunde nur an der Leine!). Am besten fährt oder läuft man Richtung Eidersperrwerk, da sind wenige Leute unterwegs. Richtung Büsum werden es immer mehr.

Imbiss: Vom Campingplatz Richtung Nordsee am Deich entlang kommt auf der rechten Seite ein Imbiss, der super, super leckere belegte Brötchen macht. Die werden dort immer frisch belegt und ich kann den Matjes und das Krabbenbrötchen jedem ans Herz legen.

Abendessen: unsere Empfehlung ist da auf jeden Fall das Restaurant „Zur Barkasse“ in Büsum in Hafennähe. Sehr lecker und große Portionen.  

Generelles: irgendwie schließen die Restaurants für unsere Verhältnisse sehr früh. Um 21 Uhr war überall Schluss. Dann kann man nach Hause gehen.

Eine Wattwanderung sollte man machen, leider hat es bei uns nicht geklappt, da an dem Tag (einen Tag vor Abreise) uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Es gab Windstärke 9 und damit gab es keine Ebbe. Hunde hätten wir an der Leine mitnehmen können.

Ebenfalls haben wir einen günstigen Pauschalpreis mit der CKE-Karte vom ADAC erhalten. Wir mussten wieder nur 2 Hunde extra zahlen.

Standort

Stinteck 37
25761 Westerdeichstrich
DE